Wahner Heide
Startseite
Email schreiben
Sitemap
Seite drucken
Wetter

Samstag, 03. Dezember 2016, 14:00 Uhr

Gr├╝nbr├╝cken - Schnittstellen des Biotopverbunds

Turmhof, Kammerbroich 67, 51503 R├Âsrath
Natur- und Umweltschutzakademie NRW, BUND NRW e.V., B├╝ndnis Heideterrasse e.V.
bund.nrw@bund.net; Tel.: 0211/302005-0
Kostenfrei, es werden Spenden gesammelt

Biologische Vielfalt - Erhalt des Naturerbes

© BUND NRW e.V.
Nordrhein-Westfalen besitzt eines der weltweit dichtesten Stra├?ennetze. F├╝r viele Tierarten, von der Zauneidechse bis hin zur Wildkatze und zum Rothirsch sind Verkehrswege t├Âdliche Grenzen, die den Austausch und die Ausbreitung unterbinden.

Auch vor dem Hintergrund der Klimaver├Ąnderung ist daher eine Entschneidung der Landschaft einer der Schl├╝ssel zur Bewahrung der biologischen Vielfalt.

Wahner Heide und K├Ânigsforst sind seit 2013 durch zwei Gr├╝nbr├╝cken zum gr├Â├?ten Naturschutzgebiet Nordrhein-Westfalens zusammengewachsen. Wie dieses Projekt entwickelt wurde und wie erfolgreich diese Gr├╝nbr├╝cken bereits nach k├╝rzester Zeit sind, wird in dieser Veranstaltung vorgestellt.


Programm: 


Standorte f├╝r Gr├╝nbr├╝cken, Dr. Udo Tegethof, Bundesanstalt f├╝r Stra├?enwesen (angefragt)


Genese der Gr├╝nbr├╝cken zwischen Wahner Heide und K├Ânigsforst, Holger Sticht, B├╝ndnis Heideterrasse/BUND


Zwischenergebnisse des Monitorings von Gro├?s├Ąugern, Dr. Ingrid Hucht-Ciorga, Forschungsstelle f├╝r Jagdkunde und Wildschadensverh├╝tung/LANUV NRW


Zwischenergebnisse des Monitorings von kleinen Tieren, Elmar Schmidt, NABUstation LEV-K



Dauer: bis ca. 17 Uhr

Wir bitten um Anmeldung bis zum 28.11.2016,
per E-Mail an bund.nrw@bund.net oder telefonisch unter 0211/302005-0. Vielen Dank!