facebook
22.11.2018, 15:32 Uhr

Schachbrett ist Schmetterling des Jahres 2019

BUND NRW Naturschutzstiftung und Arbeitsgemeinschaft Rheinisch-Westfälischer Lepidopterologen haben den Schachbrettfalter gekürt...

Schachbrett in der Dellbrücker Heide
Schachbrett in der Dellbrücker Heide
© Silke Leuchtenberg
Mit der Auszeichnung möchte der BUND auf die Bedrohung der Schmetterlingsart durch die intensive Landwirtschaft aufmerksam machen. Entscheidend für das Vorkommen der Schmetterlinge sind nährstoffarme blütenreiche Wiesen, die bis Ende Juli noch nicht gemäht wurden. Denn nur dort lassen die Weibchen ihre Eier einzeln zu Boden fallen, teilweise während des Fluges. Aufgrund von Düngung und einer frühen Mahd sind solche Wiesen heute in vielen Teilen Deutschlands selten geworden.

In Nordrhein-Westfalen wird das Schachbrett (Melanargia galathea) auf der Vorwarnliste der Tagfalter geführt, in der Großlandschaft Niederrheinische Bucht - zu der die Bergische Heideterrasse zählt - gilt der Falter bereits als gefährdet.

Lebensraum des Schachbretts: Mielenforster Wiese in der Iddelsfelder Hardt
Lebensraum des Schachbretts: Mielenforster Wiese in der Iddelsfelder Hardt
© Holger Sticht
Auf der Heideterrasse kommt er noch an einigen Stellen vor, so bspw. in der Wahner Heide, Dellbrücker Heide, der Mielenforster Wiese, sogar an zwei Stellen des Königsforsts.

Weitere Infos

HS