facebook
01.04.2022, 13:44 Uhr

Aufforstung kontraproduktiv für Natur- und Klimaschutz

Flughafen und Eurowings leisten der Natur mit ihren Aufforstungen im Naturschutzgebiet Königsforst einen Bärendienst...

Buchenforste gehören zu den artenärmsten Lebensräumen
Buchenforste gehören zu den artenärmsten Lebensräumen
© Bündnis Heideterrasse
Der Kölner Stadtanzeiger bewirbt in seiner heutigen Ausgabe eine Pflanzaktion von Flughafen und Eurowings im Naturschutzgebiet Königsforst. 6 000 Setzlinge sollen angeblich CO2 binden und Lebensräume für Tiere schaffen. Dass solche Maßnahmen aus Naturschutzsicht absolut kontraproduktiv sind, ist erstaunlicherweise nicht Teil der Berichterstattung.

Waldökosysteme können nur selbstständig entstehen, durch Aufforstung, Anpflanzung oder Anbau entstehen dagegen Forstökosysteme. Unabhängig davon, ob ein solcher Anbau aus forstökonomischer Sicht sinnvoll oder vorteilhaft ist: es ist der wesentliche Grund dafür, dass ein Viertel der Waldarten Nordrhein-Westfalens gefährdet oder bereits ausgestorben ist. Denn seit etwa 200 Jahren wurden hier Wälder sukzessive in Plantagen (Pflanzungen) und damit Forstökosysteme umgewandelt, die dem Großteil der heimischen Biodiversität keinen Lebensraum bieten. Waldökosysteme entstehen tatsächlich, auch der Sommerdürren zwischen 2018 und 2020 zum Trotz, nach wie vor von allein und können so ihre Klimaschutzfunktion entwickeln - wenn man sie lässt. 

Insbesondere Gebiete wie der Königsforst, der nicht nur Naturschutzgebiet, sondern auch Fauna-Flora-Habitat- und Vogelschutzgebiet ist, sind vom Gesetzgeber für den Schutz der Waldökosysteme und ihrer biologischen Vielfalt vorgesehen. Dies wird im vorliegenden Fall durch die beiden Unternehmen, aber auch den Landesbetrieb Wald und Holz in drastischer Weise konterkariert. Insofern wird es bei der kommenden Landtagswahl am 15. Mai auch darum gehen, eine Landesregierung zu wählen, die endlich verantwortungsvoll mit dem eigenen Naturerbe umgeht und umgekehrt keinen Raum für green-washing-Aktionen von Unternehmen bietet.

Mehr zu diesem Thema