facebook
20.11.2020, 15:40 Uhr

Auf den Kopf gesetzt, aber wohin mit dem Schnitt?

Am Infozentrum Altenrath wurden Linden auf den Kopf gesetzt und eine Benjeshecke angelegt.

Auf dem Gelände des Infozentrums Altenrath haben wir 2019 bereits eine Linde "auf den Kopf" gesetzt. Diesen Herbst waren die nächsten beiden dran. Nun kann man die unterschiedlichen Wachstumsphasen in der linken Baumreihe betrachten.
Aber wohin mit dem Gehölzschnitt?
Benjeshecke aus dem Gehölzschnitt zweier Linden
Benjeshecke aus dem Gehölzschnitt zweier Linden
© Ina Philippsen-Schmidt
Wir entschieden uns für das Anlegen einer Benjeshecke. Das ist kein Komposthaufen, sondern eine Aufschichtung von locker gestapeltem Geäst. Unmittelbar kann dies für in Hecken brütende Vögel, kleine Säugetiere und Insekten Lebensraum bieten. Ob es gelingen wird, dass sich durch Windanflug oder durch Vögel eingebrachte Samen Heckenpflanzen darin ausbilden werden, muss die Zeit zeigen. Hier ist Geduld gefragt!
Statt Muckibude, die eh geschlossen hat zur Zeit, haben wir dann auch noch den Hammer geschwungen und das Gelände schön umzäunt.
Kommen sie mal vorbei, denn von hier geht es auch los zur Hühnerbruch- und Altenrath-Rundtour.
Derzeit ist auch noch ein Heidespaziergang im Dezember geplant, mehr dazu hier ...