facebook
29.03.2016, 13:19 Uhr

Stahlblauer Grillenjäger in Wahner Heide entdeckt

Die aus Nordamerika stammende Grabwespe wurde erstmals für NRW nachgewiesen...

Stahlblauer Grillenjäger
Stahlblauer Grillenjäger
© Martin Herd
Bereits am 15. September 2011 fotografierte Martin Herd den Stahlblauen Grillenjäger (Isodontia mexicana) am Wegesrand in der Altenrather Tongrube. Dabei handelt es sich vermutlich um den Erstnachweis für Nordrhein-Westfalen.

Die Grabwespenart wurde in den 1960er Jahren nach Südfrankreich eingeschleppt, von wo sie sich rasch über Südeuropa verbreitete. 1998 wurde sie erstmals in Deutschland nachgewiesen. 

Sie tritt im Hoch- und Spätsommer auf und ist spezialisiert auf Grillen und Heuschrecken, v.a. Schwertschrecken und Weinhähnchen, die auch in der Wahner Heide vorkommen.