Wahner Heide
Startseite
Email schreiben
Sitemap
Seite drucken
Diese Website empfehlen
Wetter
23.12.2017, 16:49 Uhr

Das Insekt des Jahres 2018

Die Skorpionsfliege ist das Insekt des Jahres 2018

männliche Skorpionsfliege
© waldschrat-online.de
Die Skorpionsfliege (Panorpa communis) ist bei uns weit verbreitet, aber nur wenige Menschen kennen dieses etwas skurril anmutende Insekt. Sie erinnert mit ihrem stark verlängerten Schnabel von vorn ein bisschen an einen Ameisenbär, der Hinterleib der Männchen ist in Form eines Skorpionsstachels ausgebildet. Da diese Fliege immer mit leicht abgespreizten Flügeln sitzt, kann man diesen, meist nach oben gekrümmten,  orangefarbenen Skorpionsstachel gut sehen. Er dient nur der Fortpflanzung, stechen können die Skorpionsfliegen damit nicht. Der Hinterleib der Weibchen ist nur leicht nach oben gebogen und zu einer Legeröhre ausgebildet.

weibliche Skorpionsfliege
© Vera Kiefer
Das Männchen lockt die Weibchen mit Pheromonen (Lockstoffen), die es immerhin in einem Umkreis von 8 Meter mit Fächerbewegungen seiner Flügel verteilen kann. Hat sich ein Weibchen davon beeindrucken lassen, bekommt es nach der Balz als Brautgeschenk von dem Männchen Speichelkügelchen überreicht. Nach erfolgreicher Kopulation legt das Weibchen etwa 4 Tage später seine Eier in Form von Eiballen in die Erde, aus denen nach 10 Tagen die Larven schlüpfen. 

Die Skorpionsfliegen leben in unseren Wäldern, gern ein bisschen schattig und leicht feucht, aber auch am Waldrand, auf Hecken, in Brennnesseln und in Wiesen. 

Skorpionsfliegen mit Beute
© waldschrat-online.de
Sie ernähren sich von toten und geschwächten Insekten, die sie auch aus Netzen von Webspinnen klauen können. Sie werden dabei aber kein Opfer der Spinnen, warum, ist bisher unerforscht. Auch Nektar und Früchte und der Honigtau von Blattläusen stehen auf ihrem Speiseplan.


Leider kommt die Zwerglibelle (Nehalennia speciosa), die von BUND und GdO gekürte Libelle des Jahres 2018, nicht auf der Heideterrasse vor. Aber auf der homepage von waldschrat-online.de können Sie sich hervorragende Fotografien anschauen und erfahren mehr über dieses sehr seltene Insekt.


VK
Textzoom